Immer mehr Menschen verlassen sich beim Kauf von Büchern auf den Rat anderer Leser: Rezensionen, Buchkritiken und Buchbewertungen spielen vor allem in Onlineshops eine ausschlaggebende Rolle.

Im Gegensatz zu Rezensionen und Buchbesprechungen, die in klassischen Medien wie Zeitungen oder TV publiziert werden, sind Buchbewertungen bei Online-Buchhändlern und Bewertungsportalen direkt am Point-of-Sale (POS) – also genau dort, wo die Kaufentscheidung fällt.

Nur echte Buchkritiken

Portale und Händler verfügen über immer bessere Mittel, um gefälschte und gekaufte Bewertungen zu identifizieren und zu löschen. Es lohnt sich also für Verlage nicht, Praktikanten unter Pseudonymen Buchkritiken schreiben zu lassen oder gar eine Agentur damit zu beauftragen.

Bei buchtest.de gibt es keine Fakeprofile oder gekauften Bewertungen. Stattdessen engagieren wir eine stetig zunehmende Gemeinschaft von echten Buchtestern, die Ihre Bücher lesen und bei Amazon, Buchportalen und Buch-Communities sowie in Blogs bewerten und besprechen.